OPK präsentiert mit der Produktfamilie Spaceship ein Schiebetür System, das wahlweise vor der Wand, in der Wand oder unter der Decke montiert werden kann. Die aktuelle Weiterentwicklung des Schiebetürbeschlags ermöglicht es, Türen aus Glas oder Holz bis zu einem Gewicht von 160 Kilogramm komfortabel zu bewegen.

Spaceship überzeugt durch sein hochwertiges Design. Das Schiebetür System opk Spaceship kann vor der Wand, in der Wand oder unter der Decke montiert werden. Die Laufschiene ist nur 33 mm breit und kann als reine Aluminiumschiene oder mit Blende geordert werden. Zusätzlich ist die Laufschiene mit einem integriertem Wandabstandsprofil in 3 Abständen lieferbar, um die Distanz zur vorhandenen Sockelleiste oder Türzarge einfach zu überbrücken.

 

Spaceship verfügt serienmäßig über einen innovativen 2-Wege Dämpfer, der bereits Türen ab einer Breite von nur 560 mm, sowohl beim Öffnen als beim Schließen, dämpfen kann. Eine Weiterentwicklung wird es zukünftig möglich machen, Türen aus Glas oder Holz bis zu einem Gewicht von 160 Kilogramm zu bewegen. Bisher lag die Gewichtsgrenze bei 80 Kilogramm. Die kugelgelagerte Bodenführung gewährleistet bei Holztüren einen sehr schwingungsarmen Lauf. Auch Glastüren erhalten durch die Bodenführung eine beeindruckende Laufruhe.

 

Entschiedet sich der Handwerker für die Kit-Variante des Spaceship erhält alles, was für die Montage einer Schiebtür benötigt wird - natürlich mit Ausnahme der Tür selbst - in einem Paket. Das Kit enthält die Führungs- und Laufschiene - inklusive der Abdeckkappen, den Dämpfer, die Beschläge und die Bodenführung. Die Laufschiene im Kit hat eine Länge von 2050 mm und ist damit bei nahezu jeder Standard-Türbreite einsetzbar. Eine integrierte Höhenverstellung (+/- 3 mm) vereinfacht die Montage spürbar.

 

Zeichen 1837

 

Teaser Text für FB und IG:

Das opk Spaceship Schiebetür System kombiniert innovative Technik mit Flexibilität.

 

Hashtags:

#OPK #Europe #Schiebetür #System #Spaceship #innovativ #flexibel #2-Wege_Dämpfer #variabel #160Kg

 

Über OPK

 

OPK wurde 1996 von Xu Chao, einem Zimmermann, in Chengdu, in der Provinz Szechuan, gegründet. Seine erste Entwicklung war ein in Handarbeit hergestelltes, hängendes Schiebetür-System - zu diesem Zeitpunkt das erste in China. Im Jahr 2000 verlegt OPK seinen Unternehmenssitz in die Gemeinde Xiaolan in der Stadt Zhongshan. Seit dem Umzug firmiert das Unternehmen unter dem Namen ZHONGSHAN OPK HARDWARE PRODUCT CO., LTD.

 

Heute fertigen an mehreren Standorten über 1.200 Mitarbeiter ein umfassendes Schiebetürbeschlags-Portfolio für alle Anwendungen in den Bereichen Möbel- und Baubeschlag - für Holz, Glas und Alurahmenlösungen. Ergänzt wird das umfangreiche Programm durch Duschbeschläge. OPK ist ein technologieorientiertes Unternehmen, dass seine Produkte selbst entwickelt, fertigt und vertreibt. Neben dem OPK Brand Sortiment verfügt das Unternehmen über ein großes, auf Kundenwünsche optimiertes, OEM Sortiment. Das OPK-Sortiment zeichnet sich durch seine hervorragenden Dämpfungs- und Laufeigenschaften aus.

 

Seit Sommer 2018 ist in Horb am Neckar der Sitz der OPK Europe GmbH. Vom Standort Horb aus wird der europäische Markt, mit Schwerpunkt Deutschland, entwickelt. In Horb sind neben dem Vertrieb auch die Bereiche Forschung und Entwicklung - für Europa - angesiedelt.

 

Spaceship ist Teil des umfangreichen Programms, dass OPK bei Glastüren bietet. Von der Vitrinentür bis zur zweiflügeligen Glastür mit elektromagnetischem Antrieb, OPK hat mit seinen Programmen opk Miniroller, opk Speedboat, opk Cruiser, opk Spaceship und opk Espace für alle Anwendungen eine überzeugende Lösung im Angebot.

 

BU1: opk präsentiert mit Spaceship ein innovatives und flexibel einsetzbares Schiebetür System.

 

BU2: opk Spaceship kann in Kombination mit Holz- oder Glastüren verwendet werden. Hier ist die Variante für Glastüren abgebildet.

 

Alle Bildrechte: OPK Europe GmbH